Paten-FAQ

Auf einem Monitor in der Straßenbahn wird von der X-MAS Tram berichtet

Oft haben potentiellen Paten eine Reihe von Fragen, welche beantwortet sein sollten, bevor wir ein Angebot veröffentlichen können. Da sich diese Fragen häufig wiederholen, möchten wir hier kurz und bündige eine kleine Übersicht geben.

Die Antworten:


Muss man einen Studierenden mit nach Hause nehmen?

Nein. Die Art des Angebotes bestimmt einzig und allein der Pate. Ein Angebot kann auch ein gemeinsamer Winterspaziergang mit einem Treff direkt in der Natur sein. Du hättest gern noch eine Inspiration für ein Patenangebot, dann sieh dir die Angebote von 2015, 2016, 2017 und 2018 an.


Müssen die Angebote direkt zu den Weihnachtsfeiertagen sein?

Nein. Alle Angebote sollten frühestens am Tag nach der X-Mas Tram starten und können durchaus im Zeitraum bis Anfang Januar stattfinden. Die Studentenwohnheime leeren sich meistens kurz vor dem 4. Advent und bleiben so bis kurz nach Neujahr. In dieser Zeit sind die Studenten, welche nicht nach Haus fahren können, am ehesten allein.


Was ist, wenn ich kein Englisch spreche?

Fehlende Fremdsprachkenntnisse sind aus unserer Erfahrung kein Problem. Zum einen wird bei den Angeboten auf die Sprachkenntnisse der Paten hingewiesen, so dass jemand, der kein Deutsch spricht, zumeist nur Angebote annimmt, wo eine Fremdsprache gesprochen wird. Zu anderen ist es immer sehr unterhaltsam, wenn man sich mit Händen und Füßen verständigt. 🙂


Was bedeutet es, ein Pate zu sein?

Ein Pate der X-MAS Tram bietet eine Gelegenheit für einen oder mehrere Studierenden an, gemeinsame Stunden oder Tage zu verbringen. Es sind damit keine Verpflichtungen verbunden. Auch muss man als Paten nicht „Sponsor“ für alle anfallenden Kosten der gemeinsamen Aktivität sein.


Bis wann kann man Patenangebote einreichen?

Im besten Fall erreichen uns die Patenangebote so früh wie möglich, damit wir diese rechtzeitig auf unserer Webseite bekannt geben können. Damit es zu einer Vermittlung kommt, sollten uns die Patenangebote bis spätestens zum vierten Adventswochenende vorliegen.


Wie viele Personen kann man einladen?

Ihr könnt rein theoretisch so viele Studierenden einladen, wie ihr wollt. Alternativ könnt ihr uns auch mehrere Angebote zusenden.


Kann ich mir mein(e) „Patenkinde(er)“ aussuchen?

Das ist in diesem Jahr leider nicht möglich. Du kannst aber gern Bemerkungen und Hinweise zu deinem Angebot abgeben.


Wie verabrede ich mich mit dem „Patenkind“?

Alle Paten erhalten die Kontakdaten der interessierten Studierenden von uns per Email zugesandt. Nun tretet ihr mit den Studierenden in Kontakt und klärt alles auf dem direkten Weg.


Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail