Das Konzept

Damit Weihnachten 2018 niemand alleine feiern muss

Einige Studenten und zugezogene Bürger Dresdens können Weihnachten aus unterschiedlichen Gründen nicht mit ihren Familien oder Freunden feiern, sondern sind allein in einem fremden Land, in einer fremden Stadt. Um dem ein Stück weit entgegen zu wirken wurde 2008 die Veranstaltung X-MAS TRAM ins Leben gerufen. Seit dieser Zeit fährt eine festlich geschmückte Straßenbahn ein Mal im Jahr durch das winterliche Dresden mit dem Ziel, Menschen in unserer Stadt zu verbinden und Weihnachtspatenschaften zu vermitteln.

Bei der Straßenbahnfahrt sowie dem festlichen Aufenthalt mit Live-Musik, weihnachtlichen Speisen und Getränken im Straßenbahnmuseum Trachenberge, werden Kontakte zwischen ausländischen sowie neuen Mitbürgern und deutschen Familien bzw. Studierenden geknüpft. Aber nicht nur kulinarisch wollen wir unser Weihnachtsfest vorstellen sondern auch kulturell mit dem Einbringen und Erklären unserer regionalen Bräuche, um somit auch einen Beitrag zur besseren interkulturellen Verständigung leisten zu können.

Besucher der X-Mas Tram 2015

Das große Ziel für 2018 ist es, wie in den vorangegangenen Jahren wieder viele Weihnachtspatenschaften zu vermitteln, um so die sozialen Kontakte zwischen Neudresdnern und den sächsischen Bürgern zu stärken. Damit dies gelingen kann, sind wir immer auf der Suche nach den unterschiedlichsten Patenangeboten. Beispiele für eingegangene Patenschaftsangebote aus den Vorjahren sind z.B. Einladungen zum gemeinsamen Schlittschuhlaufen, Kaffee trinken bei Dresdnern oder ein gemeinsamer Tagesausflug bzw. Museumsbesuch bis hin zum mehrtägigen Aufenthalt in einer Familie über die Weihnachtsfeiertage.

Für unser Projekt suchen wir tatkräftige Unterstützer zum einen für die Planung im Vorfeld und natürlich auch für die Veranstaltung selbst. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und helfen Sie mit, die Welt ein klein wenig besser zu machen!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail