Das Konzept

Mitglieder der X-MAS Tram haben sich als Weihnachtsengel und -mann verkleidet und lächeln in die Kamera

Weihnachten ist die Zeit des Zusammenkommens. Doch gerade für einige Studierende und zugezogene Bürger*innen Dresdens sind Familie oder Freunde in dieser Zeit sehr fern. Sie sind allein in einem fremden Land, in einer fremden Stadt.
Dem möchte die X-MAS TRAM entgegen wirken.

Damit Weihnachten niemand alleine feiern muss

Seit 2008 fährt unsere festlich geschmückte Straßenbahn, die X-MAS TRAM, durch das winterliche Dresden – das Ziel? Mit Hilfe von Weihnachtspatenschaften Menschen in unserer Stadt zu verbinden.

Schon während der Straßenbahnfahrt, vorbei an den weihnachtlichen Hotspots Dresdens, kommt weihnachtliche Stimmung auf. Spätestens aber im Straßenbahnmuseum Trachenberge mit Live-Musik, weihnachtlichen Speisen und Getränken ist niemand mehr allein. Einwanderer*innen aus anderen Städten und sogar Ländern verknüpfen sich so fast schon von alleine mit deutschen Familien bzw. Studierenden.
Dabei werden nicht nur kulinarische Köstlichkeiten ausgetauscht, sondern auch regionale Bräuche.
So wollen auch wir einen Beitrag zur besseren interkulturellen Verständigung leisten.

Besucher der X-Mas Tram 2015 lachen gemeinsam

So wird Weihnachten wahrlich magisch – auch in diesem besonderen Jahr 2020

Dieses Jahr ist ein ganz besonderes. Gemeinsam ziehen wir an einem Strang, um diese herausfordernde Zeit gesund zu überstehen. Trotz Social Distancing möchten wir für alle Beteiligten einen Baustein für eine schöne Weihnachtszeit 2020 schaffen.

Und so bleibt unser Ziel auch für dieses Jahr, wieder viele Weihnachtspatenschaften zu vermitteln, um so die sozialen Kontakte zwischen Neudresdnern und den sächsischen Bürgern zu stärken.

Damit dies gelingen kann, sind wir immer auf der Suche nach den unterschiedlichsten Patenangeboten. Beispiele für eingegangene Patenschaftsangebote aus den Vorjahren reichen von Einladungen zum gemeinsamen Schlittschuhlaufen, Kaffee trinken bei Dresdnern Zuhause oder ein gemeinsamer Tagesausflug bzw. Museumsbesuch bis hin zum mehrtägigen Aufenthalt in einer Familie über die Weihnachtsfeiertage.

Damit wir auch dieses Jahr wieder ein wundervolles Weihnachtsfest organisieren können, sind tatkräftige Unterstützer immer willkommen. Wenn ihr also Lust habt, euch an dem Projekt selbst zu beteiligen, setzt euch einfach mit uns in Verbindung und helft mit, die Welt ein klein wenig besser zu machen!

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail